Unternehmen

Secolino GmbH
Erlebnisrösterei


Lebzelterstr. 8
85276 Pfaffenhofen

Kontakt

Tel. 08441/40546-0

Fax 08441/40546-14


info@secolino.com

www.secolino.com

Links

Online-Shop


Impressum


AGBs

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

10.00 - 17.00 Uhr

Mittwoch Ruhetag

Samstag nach

Vereinbarung!

 Home  Rösterei My Secolino Business  Herkunft Galerie Kontakt Online-Shop

JAVA - INDONESIEN

Die Java Bohne…

Über 17.000 Inseln, mehr als 300 verschiedene ethnische Gruppen, zwei Erdteile: So vielfältig wie Indonesien ist auch der Kaffee, der hier produziert wird.  

Der bekannteste stammt von der Insel Java, die dem beliebten Arabica-Kaffee seinen Beinamen beschert hat: Java-Bohne.

Die Insel Java gehört dem indonesischen Staat an und liegt unterhalb des Äquators in der südostasiatischen Region, inmitten der feuchten Tropen. Sie ist die bevölkerungsstärkste Insel der Welt.


Secolino Die Erlebnisrösterei

Herkunftsländer

Robusta-Kaffee Exporteur…   

Die ersten Kaffeepflanzen brachten die Holländer nach Indonesien, und der erste Kaffee aus der Java Bohne wurde nach Amsterdam geliefert. Schnell wurde die Insel zu einer der größten Kaffeelieferanten Europas. Heutzutage sind es nur noch 6-10 % der Kaffeeernte Indonesiens Arabica Bohnen. Der Inselstaat ist nach Vietnam der größte Exporteur von Robusta-Kaffee.    

Ungewöhnliche Herstellung…      

Der teuerste Kaffee der Welt namens Kopi Luwak kommt aus Indonesien und kostet stolze  1.000 US-Dollar pro Kilo. Es werden nur wenige hundert Kilo pro Jahr produziert aufgrund der ungewühnlichen Technik.       

Schleichkatzenart frisst die Kaffeekirschen, kann die Kaffeebohnen nicht verdauen und scheidet sie wieder aus. Die langsame Verdauung durch Bakterien und Enzyme im Darm der Schleichkatze entspricht der Nassaufbereitung des Kaffees. So verschwinden einige der enthaltenen Bitterstoffe fast gänzlich, was den Geschmack des Kaffees nachhaltig verändert: Er ist sehr würzig, mit leichten Karamell- und Schokoaromen.

Glauben spielt eine große Rolle..

In Java gab es insbesondere während der Herrschaft der Niederländer gewaltige Migrationsströme aus China, von denen noch heute gerade in Java Millionen leben. Desweiteren kann der Großteil der Inselbewohner zu den Malaiischen Völkern gezählt werden. Der Glauben spielt in Java im alltäglichen Miteinander eine elementare Rolle. Rund 92 Prozent und somit eine eindeutige Mehrheit der Javaner, bekennt sich offiziell zum Islam.